Bionator-Therapie

Bionator — Die sanfte Methode in der Wachstumsphase

Der Bionator ist ein „Funktionskieferorthopädisches Gerät“. Er ist herausnehmbar, liegt locker im Mund und wirkt auf beide Kiefer gleichzeitig. Ein ungünstiger und verspannt wirkender Zusammenbiss wird sichtbar gebessert.

Das Gerät korrigiert sowohl Zahn- als auch Kieferfehlstellungen und ist besonders wirksam, wenn es von Kindern und Jugendlichen während der Wachstumsphasen getragen wird. Auch bei Erwachsenen kann der Bionator bei bestimmten Indikationen zum Einsatz kommen. Besonders bei einer Vielzahl von Wirbelsäulenproblemen.

Von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Allgemeinen gerne getragen – der Bionator.

Ohne Gewalt und Zwang formt der Bionator bei jedem Schlucken und Sprechen mit der vom Patienten selbst aufgewendeten Kraft, Kiefer- und Zahnstellungen natürlich um. Dabei gestaltet er auch gleichzeitig die Gesichtspartie auf sanfte Art und Weise.

Durch die Überführung der Kiefer in eine richtige Position zueinander, richtet sich die Wirbelsäule auf, was wiederum zu einer besseren Haltung, Atmung und Belüftung der Nebenhöhlen führt und die Mundraumentwicklung positiv fördert.

Stück für Stück, ganz ohne Gewalt oder Zwang.

Über vier grundlegende Kräfte wirkt der Bionator auf seinen Träger:

  • durch Strömungsänderung, durch Anregen einer besseren Durchblutung und Durchlymphung und durch Intensivierung der Nasenatmung
  • durch Schwingungsänderung, durch Lockerung der Gewebe und Muskeln
  • durch Feldeinflüsse, wie natürliche Magnetfelder, die der Bionator verstärkt
  • durch psychische Einflüsse, wie Änderung des Bewusstseins, der Reflexabläufe, durch gezielte Wesensänderung
  • durch die Bionatorbehandlung erfolgt ein Wechsel von der Mund- zur Nasenatmung

     

    Eine seit Jahrzehnten bewährte Therapie.

    Die Bionator-Therapie gilt als Basis der ganzheitlichen kieferorthopädischen Behandlung. Dennoch gibt es außer den Kieferanomalien, die eine Operation notwendig machen, eine Reihe von Deformationen, die neben dem Bionator weitere Hilfsmittel wie das der Crozat-Apparatur erfordern.